KMW – Das Systemhaus

Militärische Systeme sind komplexe, hochgradig vernetzte Spitzentechnologie. Damit sie ihr volles Potential entfalten können, muss das Ganze mehr sein als die Summe seiner Teile. Für diesen Anspruch steht KMW: in der Entwicklung, in der Fertigung, in Infrastruktur, Ausbildung, Logistik und Kundendienst. Wir leben Integration, aus Erfahrung und Leidenschaft. Unsere Kunden erwarten einen Partner, der das Ganze beherrscht. Einen Partner, der Lösungen aus einer Hand liefert und betreut. Ein Systemhaus.

play

Marktführer für hochgeschützte Rad- und Kettenfahrzeuge in Europa

Krauss-Maffei Wegmann (KMW) entstand 1999 mit der Übernahme des militärischen Bereichs der Krauss-Maffei AG durch die Wegmann GmbH und entwickelte sich zum Marktführer für hochgeschützte Rad- und Kettenfahrzeuge in Europa. Heute ist KMW ein Systemhaus, das mit mehr als 4.000 Mitarbeitern an 18 Standorten in Deutschland, Brasilien, Griechenland, Großbritannien, Mexiko, Singapur und den USA ein breit gestreutes Produktportfolio entwickelt, fertigt und betreut. Dazu zählen Kampfpanzer und Artilleriesysteme, Schützenpanzer, Flugabwehr-, Aufklärungs-und Brückenlegesysteme sowie luftverladbare und hochgeschützte Radfahrzeuge.

Zudem verfügt KMW über weitreichende Systemkompetenzen in ziviler und militärischer Simulation, bei Führungssystemen sowie bei fernbedienbaren Lafetten mit Aufklärungs- und Beobachtungseinrichtungen. Auf die Produkte von KMW verlassen sich weltweit über 50 Nationen. Seit 2015 ist KMW ein Unternehmen der deutsch-französischen Wehrtechnikgruppe KMW + NEXTER Defense Systems (KNDS).

KMW-Fahrzeuge-Fennek-slide1

Fahrzeuge

Internationaler Masstab für hochgeschützte Rad- und Kettenfahrzeuge. Quality made in Germany.

KMW-Training-Simulation-slide2

Training und Simulation

Realistisches Training, hochauflösende Bildwiedergabe – virtuelles Gelände

HSTB Bruecke

Brücken

Von dem leichten Brückensystem HSTB bis zum hochmobilen und flexiblen LEGUAN Brückenleger: Für jede Aufgabenstellung hat KMW eine kundenorientierte Lösung, um die Mobilität im Einsatz sicherzustellen.

PzH2000-KMW-003-MASC

Artillerie

Die Bedrohungs- und Missionsumfelder des 21. Jahrhunderts erfordern eine Artillerie, die in Mobilität, Feuerkraft, Automation und Schutz eine neue Klasse darstellt.

  • RCH 155 – Fakten und Information
  • APVT – Zu Hause in zwei Welten
  • FLW 100, FLW 200, FLW 200+
  • Ersatzteil-Logistik

RCH 155 – Kombination aus automatisierter Artillerie-Feuerkraft und geschützter Radmobilität

Konsequent weiterentwickelt aus der PzH 2000, ist die RCH 155 ein leichteres, für die Besatzung hochgeschütztes, flexibles und weitreichendes Artilleriegeschütz für alle Einsatzszenarien. Neben hoher Flexibilität und der starken Mobilität bietet das BOXER-Fahrmodul der RCH 155 seiner Besatzung eine außerordentliche Überlebensfähigkeit und einen überragenden Schutz vor Minen, IEDs und ballistischen Bedrohungen.

  • Überlegene Kampfentfernung (derzeit < 54 km) und große Gefechtsfeldabdeckung durch die 155-mm- / L52-Waffe
  • Vollautomatisiertes Geschossladesystem
  • Vollautomatische elektrische Waffenrichtanlage
  • Hochgenaue Navigationsanlage, mit oder ohne GPS-Stützung

APVT – Amphibious Protected Vehicle Tracked

Der APVT-Demonstrator ist ein amphibisches Gefechtsfahrzeug mit 30 Tonnen Gefechtsgewicht, das in einzigartiger Weise Mobilität zu Land und zu Wasser in einem vollgeschützten modernen Kettenfahrzeug vereint.

  • Hochmodernes innovatives amphibisches Kettenfahrzeug
  • Bidirektional und optimiert für den Einsatz zu Land und zu Wasser
  • Schnelle Umschaltung von Land- auf Wasserfahrt
  • Passiver Rundumschutz für die Besatzung

Fernbedienbare Waffenstationen – Modularer Aufbau bietet höchste Flexibilität

Die in konsequenter Leichtbauweise hergestellten, kreiselstabilisierten Waffenstationen bieten optimale Aufklärungs- und Selbstschutzfähigkeiten auf höchstem technischen Niveau. Modulare optronische Sensorsysteme gewährleisten eine optimale Umfeldbeobachtung, Zielerfassung und Bekämpfung bei Tag, Nacht und schlechter Sicht.

  • Adaption ballistischer Schutzmodule
  • Fähigkeitserweiterungen
  • Integration in Führungs- und Simulationssysteme

Ersatzteil-Logistik mit der MULTIBOX-Systemlösung

Einsatzbereitschaft im gesamten Systemlebenszyklus

Die multimodale Lösung für Verfügbarkeit und Versorgungssicherheit der Einsatzlogistik. Mit der MULTIBOX-Systemlösung bietet KMW eine hohe Verfügbarkeit von Ersatzteilen, Sonderwerkzeugen und Serviceprodukten und unterstützt Effektivität und Effizienz der Einsatzlogistik. Bedarfsprognosen auf Basis langjähriger Erfahrung und des spezifischen Nutzungsprofils sorgen für hohe Servicequalität. Service Level-Rahmenverträge und Vendor Managed Inventory sind Garanten für eine hohe Systemverfügbarkeit.

  • MULTIBOX-Systemlösung
  • Maßgeschneiderte Ersatzteil-Logistik
  • Versorgungstrategien
Leopard-2-Krauss-Maffei-Wegmann-KMW

Leopard’s Home

Auf die Produkte von KMW verlassen sich weltweit über 50 Nationen

News

Nachfolgend finden Sie die neusten Meldungen. Weitere Nachrichten finden Sie in unserem News- und Media-Bereich.

KNDS-PM-2020-Bild-Thumb

Nick Surber ist neuer General Counsel von KNDS

01.04.2021
- Amsterdam, 01. April 2021

Kurz nach der Neustrukturierung seiner Führungsorgane verstärkt der deutsch-französische Wehrtechnik-Konzern KNDS an seinem Sitz in Amsterdam (Niederlande) auch seine administrative Führung.

KNDS-PM-2020-Bild-Thumb

KNDS schließt die Umstrukturierung seiner Führungsorgane ab. Nicolas Chamussy zum Generaldirektor von Nexter ernannt.

12.03.2021
- Amsterdam, 12. März 2021

Das französisch-deutsche Rüstungsunternehmen KNDS, der führende europäische Hersteller von landgestützten militärischen Systemen, setzt seinen Integrationsprozess weiter fort.

LEOPARD-2-A7-A1-KMW-teaser

KMW mit der Einrüstung des Schutzsystems TROPHY für den deutschen LEOPARD 2 beauftragt

22.02.2021
- München/Koblenz, Februar 2021

Krauss-Maffei Wegmann (KMW) wird das israelische Schutzsystem TROPHY in deutsche LEOPARD 2 Kampfpanzer einrüsten. Der Vertrag dazu wurde mit dem deutschen Ausrüstungsamt (BAAINBw) und dem Staat Israel am 22.02.2021 unterzeichnet.

KMW-PM-2020-Bild-Thumb

KMW ist an iMUGS Entwicklungsauftrag beteiligt

17.12.2020
- München, Dezember 2020

Krauss-Maffei Wegmann (KMW) ist Teil des europäischen Projektes iMUGS (integrated Modular Unmanned Ground System). Ein Konsortium aus 13 Firmen sieben europäischer Staaten und die Europäische Kommission unterzeichneten einen Vertrag, der mit über 32 Mio. EUR Fördermitteln dotiert ist.

KNDS-PM-2020-Bild-Thumb

KNDS (Amsterdam/Niederlande) vollzieht entscheidenden Schritt zur weiteren Integration

14.12.2020
- Amsterdam, 14. Dezember 2020

Fünf Jahre nach dem Zusammenschluss von Krauss-Maffei Wegmann (München, Deutschland) und Nexter Systems (Versailles, Frankreich) unter der gemeinsamen Holding KNDS werden die Führungsorgane des Konzerns neu strukturiert.

arrow_left
arrow_right