DINGO3-Ambulanz-KMW-001

DINGO 3 6x6 Ambulanz – Erweiterte sichere Versorgung, auch unter schwierigsten Bedingungen

Hochgeschütztes, hochmobiles Unterstützungsfahrzeug der GFF3-Klasse auf Basis des leistungsgesteigerten DINGO 3 6x6 zum schnellstmöglichen Bergen von Verwundeten

DINGO 3 6x6 Ambulanz – Entscheidender Beitrag in der Verbesserung des geschützten Verwundetentransports

Hochgeschütztes, hochmobiles Ambulanzfahrzeug

In der neuen DINGO 3 6x6 Ambulanz-Variante können bis zu zwei Intensive-Care-Verwundete liegend transportiert und medizinisch betreut werden. Das Be- und Entladen der Verwundeten erfolgt über elektrisch-angetriebene, reihenfolgeunabhängige Patientenbeladesysteme.

DINGO3-Ambulanz-KMW-002
Circle

Großes Volumen

Die Großraumzelle des Ambulanzfahrzeugs bietet Schutz für bis zu vier Besatzungsmitglieder, zwei liegende Verwundete und das medizinische Equipment zur intensiven Versorgung der Verwundeten.

Circle

Leistungsstark

Der 6-Zylinder-Dieselmotor entwickelt in dieser Ausbaustufe eine Leistung von bis zu 260 kW / 354 PS und ist mit einem vollautomatischen 6-Gang-Getriebe gekoppelt.

Circle

Sichtbarkeit

Das Fahrzeug verfügt über eine abnehmbare Sondersignalanlage auf dem Dach, über Blitzleuchten an der Fahrzeugfront und über eine abdeckbare Rot-Kreuz-Kennzeichnung.

Circle

Gute Sicht

Das Fahrzeug verfügt über eine große Frontscheibe und Seitenscheiben aus Panzerglas.

Circle

Hecktüren

Das Ambulanzfahrzeug kann mit einer zweiflügeligen Hecktür oder einer breiten, elektrisch angetriebenen Heckrampe konfiguriert werden.

Großes Volumen

Die Großraumzelle des Ambulanzfahrzeugs bietet Schutz für bis zu vier Besatzungsmitglieder, zwei liegende Verwundete und das medizinische Equipment zur intensiven Versorgung der Verwundeten.

Leistungsstark

Der 6-Zylinder-Dieselmotor entwickelt in dieser Ausbaustufe eine Leistung von bis zu 260 kW / 354 PS und ist mit einem vollautomatischen 6-Gang-Getriebe gekoppelt.

Sichtbarkeit

Das Fahrzeug verfügt über eine abnehmbare Sondersignalanlage auf dem Dach, über Blitzleuchten an der Fahrzeugfront und über eine abdeckbare Rot-Kreuz-Kennzeichnung.

Gute Sicht

Das Fahrzeug verfügt über eine große Frontscheibe und Seitenscheiben aus Panzerglas.

Hecktüren

Das Ambulanzfahrzeug kann mit einer zweiflügeligen Hecktür oder einer breiten, elektrisch angetriebenen Heckrampe konfiguriert werden.

Fakten zum DINGO 3 6x6 Ambulanzfahrzeug

Vielseitige Systemträgerplattform, zuverlässig und einsatzbewährt auf Basis des DINGO 2

Zu den wichtigsten Aufgaben von Sanitätern zählt die schnellstmögliche Bergung verwundeter Soldaten auf dem Gefechtsfeld, deren Erstversorgung und anschließend eine entsprechende sanitätsdienstliche Versorgung. Unter feindlichem Feuer riskieren sie dabei häufig ihr eigenes Leben.

Die Ambulanzfahrzeuge auf Basis des DINGO 3 6x6-Fahrgestells sind an die jeweiligen Kundenanforderungen angepasst und spiegeln die unterschiedlichen Strategien bei der Rettung und Versorgung von Verwundeten wider. Die Ambulanzfahrzeuge und die anderen Mitglieder der DINGO-Familie haben sowohl in unwegsamem Gelände als auch unter schwierigen Gefechtsbedingungen dasselbe Schutz- und Mobilitätsniveau, wie es vergleichbare Gefechtsfahrzeuge bieten.

In der neuen DINGO 3 6x6 Ambulanz-Variante können bis zu zwei Intensive-Care-Verwundete liegend transportiert und medizinisch betreut werden. Gegenüber dem 4x4 Ambulanz bietet der 6x6 ein größeres geschütztes Innenraumvolumen und eine höhere Nutzlast, sodass zwei Mediziner an jedem Kopfende des Verwundeten Platz finden und mehr medizinische Ausstattung und Verbrauchsmaterialien mitgeführt werden können.
Der 6x6 Ambulanz ist mit einem neuen, innovativen, elektrisch betriebenen Patienten-Beladesystem ausgestattet. Das Beladesystem ist kompatibel mit Standard NATO-Tragen und mit Tragen aus dem zivilen Rettungswesen. Die Patienten-Beladesysteme sind so angeordnet, dass das Be- und Entladen von Verwundeten unabhängig von der Reihenfolge durchgeführt werden kann.
Der Zugang zum Sanitätsraum erfolgt beim 6x6 Ambulanz über eine große, doppelflügelige Hecktür.

Die hier gezeigte Variante des DINGO 3 6x6 besitzt eine Großraum-Sicherheitszelle, welche einen durchgängigen Fahrer- und Sanitätsraum besitzt. Abhängig vom Einsatzzweck können andere Sicherheitszellen-Varianten, vergleichbar zum DINGO 2, abgebildet werden.

Der neue DINGO 3 6x6 bietet eine deutlich gesteigerte Nutzlast von bis zu 5 t.
Der neue Antriebsstrang des DINGO 3 6x6 mit drehmomentstarkem 6-Zylinder-Turbodieselmotor, Automatikgetriebe und automatischer Reifendruckregelanlage vereinfacht die Bedienung deutlich, sodass sich der Fahrer voll auf die missionsrelevanten Punkte konzentrieren kann.
Die Kälteleistung wurde enorm verbessert und bietet ausreichend Reserven für extreme Einsatzbedingungen. Außerdem wurde die elektrische Leistung deutlich erhöht, um eine ausreichende Energieversorgung für zukünftige Einbausätze und Rüstsätze zu gewährleisten. Gegenüber dem DINGO 2 HD wurde die Fahrleistungen noch einmal gesteigert und die neue Armaturenbrettarchitektur an den zivilen Unimog angepasst.

Das zulässige Gesamtgewicht des Fahrzeuges beträgt 20 t. Basierend auf einem neuen Unimog-Fahrgestell mit einem bis zu 260 kW starken 6-Zylinder-Motor und einem vollautomatischen Getriebe, lässt sich eine Vielzahl neuer, einsatzspezifischer Varianten unter Beibehaltung des bekannten und international führenden Schutzkonzeptes realisieren. Dabei knüpft das logistische Konzept des DINGO 3 6x6 nahtlos an die bereits eingeführten DINGO-Versionen an. Dies erlaubt den zahlreichen Nutzerstaaten auch in Zukunft eine durchgängige und kosteneffiziente Versorgung ihrer DINGO Fahrzeugfamilie.

Der DINGO  gilt als sicherstes und bestgeschütztes Radfahrzeug seiner Klasse. Sein innovatives Sicherheitskonzept bietet seinen Insassen den höchstmöglichen Schutz vor Panzer- und Schützenabwehrminen, IEDs, Handfeuerwaffen sowie Splittern von Artillerie- und Mörsermunition. Darüber hinaus verfügt der DINGO  standardmäßig über einen Schutz gegen ABC-Kampfstoffe.

Das Erfolgsgeheimnis des DINGO  beruht neben erstklassigen Schutz- und Mobilitätseigenschaften auf seinem variablen Ausrüstungskonzept. Es ermöglicht eine spezifische Ausstattung für aktuelle wie auch zukünftige Missionsprofile. Neben einer umfangreichen Auswahl an Ausstattungsmöglichkeiten lässt sich auch die Sicherheitszelle an die Bedürfnisse des Kunden anpassen. So wird die Zelle des Patrouillenfahrzeugs in unterschiedlichen Varianten für bis zu acht Insassen gefertigt. Die Großraumzelle verfügt über Türen an Seite und Heck und ist für unterschiedlichste Rüstsätze wie z. B. Gefechtsstand, ABC-Aufklärung oder Ambulanz ausgelegt.

Als hochmodernes Radfahrzeug ist der DINGO  nicht nur bestens für vielseitige Missionsprofile und extreme Geländebedingungen gerüstet, sondern auch für einen langlebigen wirtschaftlichen Einsatz. Seine Basis bildet ein militarisiertes Unimog-Fahrgestell. Es ermöglicht einen geringen Trainings- und Einweisungsaufwand für Fahrer wie auch Mechaniker. Von wirtschaftlichem Vorteil ist außerdem der wartungsarme, robuste Dieselmotor. Darüber hinaus bietet der KMW-Kundendienst einen weltweiten Fahrzeug-Service – auch direkt im Einsatzgebiet – und unterstützt bei der Ersatzteilversorgung. Somit ist jederzeit die volle Leistungsfähigkeit der Fahrzeuge sichergestellt.

Mit dem DINGO  hat Krauss-Maffei Wegmann eine überzeugende Antwort auf die vielfältigen weltweiten Bedrohungsszenarien entwickelt. Bereits mehr als 1.000 Fahrzeuge des leistungsfähigen Allschutz-Transporters sind für sieben Nationen unter Vertrag.

Mehr Informationen

Ausstattungsmerkmale der DINGO 3 6x6 Ambulanzfahrzeug

  • Transport und Versorgung von zwei liegenden Verwundeten (Intensive-Care)
  • Elektrisch angetriebene, Reihenfolge unabhängige Patientenbeladesysteme
  • Kühl- und Wärmefach
  • Ausreichend Stauraum für medizinische Ausrüstung und Verbrauchsgüter
  • Doppelflügelige Hecktür
  • Durchgehende Sicherheitszelle mit Durchgang zwischen Fahrer- und Sanitätsraum
  • Maximale Nutzlast und Mobilität bei höchstem Schutz
  • Vielfach einsetzbare Basisvariante

  • Flexibles, modulares Fahrzeugkonzept

  • Individuelle Berücksichtigung kundenspezifischer Anforderungen

  • Multinationaler Einsatz

  • Innenhöhe: bis 1,7 m

  • Geschütztes Zellenvolumen: bis 17 m3

  • Potential für Rüstsatzgewicht: bis 3,5 t

  • Zul. Gesamtgewicht: 20 t

  • Verbesserte Schutz- und Mobilitätseigenschaften im Vergleich zum DINGO 2

DINGO3-Ambulanz-KMW-003

Konsequent weiterentwickelte, multifunktionale Systemträgerplattform für Spezialaufgaben

Mit mehr als 1.000 Systemen in der Nutzung von sieben Staaten eines der erfolgreichsten Landsysteme seiner Klasse.

  • Produktspezifikationen
  • Leistungsmerkmale
  • Downloads
Länge

8,05 m

Breite

2,39 m

Höhe (Dach)

3,0 m

Zulässiges Gesamtgewicht

bis zu 20 t

Motorleistung / Drehmoment

260 kW / 1300 Nm

Getriebe

Automatikgetriebe

Reifendruckregelanlage

Automatische / manuelle Reifendruckregelanlage

Reichweite

> 800 km

Schutz

Mine, Ballistik, IED, ABC-Schutz

  • Transport und Versorgung von zwei liegenden Verwundeten (Intensive-Care)
  • Elektrisch angetriebene, Reihenfolge unabhängige Patientenbeladesysteme
  • Kühl- und Wärmefach
  • Ausreichend Stauraum für medizinische Ausrüstung und Verbrauchsgüter
  • Doppelflügelige Hecktür
  • Durchgehende Sicherheitszelle mit Durchgang zwischen Fahrer- und Sanitätsraum
  • Hohe Geländetauglichkeit durch einzigartige konstruktive Anbindung der Sicherheitszelle an das Fahrgestell unter Beibehaltung der Verwindungsfähigkeit des Fahrgestellrahmens und der Verwendung einer Pendelachse
  • Passiver Rundumschutz für die Besatzung gegen Mine, Beschuss und Sprengfallen (IED)

Bester Schutz – Höhere Leistung – DINGO 3

Der DINGO 3 6x6 Ambulanz in Bildern

Der DINGO 3 6x6 Ambulanz in unterschiedlichen Einsatzszenarien.

KMW – Das Systemhaus

Informationen zu unseren umfassenden und vernetzten Komplettlösungen finden Sie hier.

Systemhaus