PzH 2000

PzH 2000 - Die modernste Panzerhaubitze der Welt

Hohe Mobilität, kurze Reaktionszeiten bis zum Ausführen eines Feuerkommandos und höchste Effizienz machen die PzH 2000 so wirkungsvoll.

Die Leistungsmerkmale der PzH 2000

Ein großer Munitionsvorrat und schnelles Nachmunitionieren, die stabile Waffenplattform, höchste Genauigkeit im Ziel, der automatisierte Munitionsfluss mit der daraus resultierenden hohen Kadenz, kombiniert mit überragender Mobilität sowie Autonomie in Navigation und Feuerleistung: Die PzH 2000 ist der Maßstab der modernen Rohrartillerie.

PzH 2000
Circle

Hohe Feuerkraft

Die 155-mm-/L52-Waffe der PzH 2000 ist „State of the Art“, entspricht dem Joint Ballistics Memorandum of Understanding (JBMoU) und verfügt aktuell über eine Reichweite bis ca. 54 km (munitionsabhängig).

Circle

Hohe Mobilität

Der geringe Rohrüberhang und der 736-kW-Motor ermöglichen eine hervorragende taktische und operative Mobilität.

Circle

Automatisches Laden

Im Geschossmagazin stehen 60 bezünderte Geschosse im direkten Zugriff. Der automatische, elektrisch angetriebene und digital gesteuerte Munitionsfluss mit induktiver Zünderprogrammierung führt die Geschosse in überragender Geschwindigkeit der Waffe zu und setzt sie automatisch an.

Circle

Hoher Treibladungsvorrat

Im Heck des Turmes werden die Treibladungen in einem geschützten Magazin gelagert. Es können 288 modulare Treibladungen sowie äquivalente Beutel- und Stangentreibladungen eingelagert werden. Die integrierte Kühlanlage sorgt für die nötige Temperierung. 

Circle

Schutz

Fahrgestell und Turm sind aus Panzerstahl gefertigt. Diese Stahlgehäuse, die Liner-Innenausstattung sowie der zusätzlich adaptierbare passive Dachschutz ergeben eine hohe Sicherheit. Die PzH 2000 verfügt ebenfalls über eine ABC-Schutz- und Belüftungsanlage.

Hohe Feuerkraft

Die 155-mm-/L52-Waffe der PzH 2000 ist „State of the Art“, entspricht dem Joint Ballistics Memorandum of Understanding (JBMoU) und verfügt aktuell über eine Reichweite bis ca. 54 km (munitionsabhängig).

Hohe Mobilität

Der geringe Rohrüberhang und der 736-kW-Motor ermöglichen eine hervorragende taktische und operative Mobilität.

Automatisches Laden

Im Geschossmagazin stehen 60 bezünderte Geschosse im direkten Zugriff. Der automatische, elektrisch angetriebene und digital gesteuerte Munitionsfluss mit induktiver Zünderprogrammierung führt die Geschosse in überragender Geschwindigkeit der Waffe zu und setzt sie automatisch an.

Hoher Treibladungsvorrat

Im Heck des Turmes werden die Treibladungen in einem geschützten Magazin gelagert. Es können 288 modulare Treibladungen sowie äquivalente Beutel- und Stangentreibladungen eingelagert werden. Die integrierte Kühlanlage sorgt für die nötige Temperierung. 

Schutz

Fahrgestell und Turm sind aus Panzerstahl gefertigt. Diese Stahlgehäuse, die Liner-Innenausstattung sowie der zusätzlich adaptierbare passive Dachschutz ergeben eine hohe Sicherheit. Die PzH 2000 verfügt ebenfalls über eine ABC-Schutz- und Belüftungsanlage.

Fakten zur PzH 2000

Automatisiert, autonom, äußerst mobil, hohe Feuerkraft, große Kampfentfernung und hohe Kampfbeladung

Die PzH 2000 ist ein hochmobiles und flexibles Waffensystem, das sowohl im konventionellen Einsatz als auch in asymmetrischen Gefechtsszenarien zur indirekten Feuerunterstützung eingesetzt wird. Die vollständig automatisierte Handhabung des Bordvorrats von 60 Geschossen und eine hocheffektive 155-mm-/L52-Waffe erlauben eine größtmögliche Wirkung mit hoher Kadenz.

Die eingeführten und zukünftigen NATO-Munitionssorten (JBMoU-kompatibel) können im Feuerleitsystem und der Munitionsmatrix berücksichtigt werden. Diese Eigenschaften machen die PzH 2000 zum leistungsfähigsten Rohrartilleriesystem weltweit.

Entwickelt für den Kampf der verbundenen Waffen, eröffnet die vollständige Autonomie des Gesamtsystems in Führung, Navigation und Feuerleitung sowie seine systembedingte Stabilität vollkommen neue Einsatzoptionen (z. B. Schießen auf bewegliche Ziele, Lagerschutz etc.).

Die PzH 2000 erfüllt alle internationalen Forderungen an ein modernes Rohrartilleriesystem – auf diese vielseitige Überlegenheit vertrauen die Streitkräfte von zurzeit acht Nationen. Bis dato wurden mehr als 360 Systeme produziert und ausgeliefert. 

Weitere Informationen

Ausstattungsmerkmale der PzH 2000

  • Überlegene Kampfentfernung (derzeit < 54 km) und große Gefechtsfeldabdeckung durch die 155-mm-/L52-Waffe
  • Kampfbeladung mit 60 bezünderten Geschossen
  • Automatisierter Betrieb sowie abgestufte Betriebsarten für teilautomatische und manuelle Bedienung
  • Vollautomatisiertes Geschossladesystem mit induktiver Zünderprogrammierung
  • Vollautomatische elektrische Waffenrichtanlage
  • Optiken zum direkten Richten bis zu 2 km
  • Feuerleitrechner mit integrierter Ballistikrechnung und Datenfunk-Anbindung zu einem Artillerieführungssystem
  • Hochgenaue Navigationsanlage, mit oder ohne GPS-Stützung
  • Rundumselbstschutz durch lafettiertes MG und Nebelmittelwurfanlage (Waffenstation optional)
  • ABC-Schutz und -Belüftungsanlage
  • Kühl- und Heizanlage und zusätzlicher leistungsgesteigerter Stromerzeuger
  • Automatische Feuerlöschanlage im Triebwerksraum und eine Brandunterdrückungsanlage für den Kampfraum
  • Geschützführerperiskop mit Tag-/Nachtsicht und LASER-Entfernungsmesser als Beobachtungs- und Führungsmittel
  • Built-in Test Equipment-System (BITE)
PzH 2000

PzH 2000 – Ein wesentliches Element für den Kampf der verbundenen Waffen

Die PzH 2000 wird im Gefecht der verbundenen Waffen zur indirekten Feuerunterstützung eingesetzt. Ihre Effizienz konnte durch den hohen Automatisierungsgrad und den großen Geschossvorrat wesentlich gesteigert werden.

  • Produktspezifikationen
  • Leistungsmerkmale
  • Downloads
Hauptbewaffnung

155 mm/L52 Rohr (JBMoU-kompatibel)

Reichweite

> 420 km

Geschwindigkeit

> 60 km/h (Straße)

Motorleistung

736 kW/1.000 PS

Abmessungen (L x B x H)

11,7 m / 3,5 m / 3,4 m

Gefechtsgewicht

57 t

Sekundärbewaffnung

Rundumselbstschutz durch lafettiertes MG (Waffenstation optional)

Zünderprogrammierung

Induktive, automatisierte Programmierung während des Ladevorgangs

Munitionsvorrat

60 bezünderte Geschosse / 288 modulare Treibladungen, äquivalente
Beutel- oder Stangentreibladungen

Kampfentfernung

Abhängig von der Geschoss-, Treibladungs- und Zünderkombination
z. B. bis 40 km mit Base Bleed; bis 54 km mit V-LAP größere
Kampfentfernungen munitionsabhängig möglich, z. B. VULCANO, EXCALIBUR

Richtbereich

Azimut: n x 360°
Elevation: von -2,5° bis +65° (-45 Strich bis +1.150 Strich)

Feuerkadenz

Feuerschlag 3 Schuss in 10 Sekunden
Kadenz bis zu 10 Schuss pro Minute

Besatzung

3 + 2 (Reserve)

  • Hochmobiles, geschütztes und automatisiertes Rohrartilleriesystem
  • Überlegene Kampfentfernung (derzeit < 54 km) und große Gefechtsfeldabdeckung durch die 155-mm-/ L52-Waffe
  • Durch ihren enormen Wirkbereich, ihren hohen Automatisierungsgrad und ihren großen Geschossvorrat wird eine optimale Feuerunterstützung gewährleistet.
  • Die stabile Waffenplattform ermöglicht einen n x 360°-Feuerkampf im gesamten Elevationsbereich mit maximaler Treibladungsanzahl (siehe Bildbereich).
  • Schnelle „Shoot and Scoot“-Fähigkeit (Marsch – Stellung – Feuerauftrag – Marsch) erhöht die Verfügbarkeit, erschwert die Luftaufklärung und ermöglicht das Unterlaufen des Gegenfeuers (siehe Bildbereich).
  • Durch die „Multiple Round Simultaneous Impact“-Fähigkeit (MRSI) wird eine maximierte Erstschlagwirkung erreicht (siehe Bildbereich).
  • Fähigkeit zur Bekämpfung beweglicher Ziele zu Land und Wasser (siehe Bildbereich).
  • In heißen und staubigen Wüsten sowie in extremen Kältezonen konnten Funktion und Leistungsfähigkeit ohne Einschränkungen nachgewiesen werden.
  • Die PzH 2000 ist autonom in Navigation und Feuerleitung durch ihren integrierten Feuerleitrechner, der auch an ein Artillerieführungssystem angebunden werden kann.
  • Ein hoher Schutz für Besatzung und System wird gewährleistet durch:
    • Fahrgestell und Turm aus Panzerstahl
    • Liner-Innenausstattung
    • Adaptiver Dachschutz
    • ABC-Schutz- und Belüftungsanlage
    • Kampfraum-Kühlanlage in Turm und Fahrgestell
  • Neben den vollautomatischen Betriebsarten stehen im Bedarfsfall zudem auch abgestufte und manuelle Ersatzbetriebsarten zur Verfügung.
  • PzH 2000 ist ausgelegt für zukünftige Fähigkeitserweiterungen.

Die PzH 2000 im Einsatz

Die PzH 2000 ist ein weltweit einsetzbares Waffensystem, das sowohl im konventionellen Einsatz wie auch in asymmetrisch geprägten Gefechten zur indirekten Feuerunterstützung eingesetzt wird.

Die PzH 2000 setzt den Maßstab für moderne Rohrartillerie - heute und morgen.

PzH 2000 in Bildern

Die PzH 2000 in unterschiedlichen Einsatzszenarien.

KMW – Das Systemhaus

Informationen zu unseren umfassenden und vernetzten Komplettlösungen finden Sie hier.

Systemhaus