KMW_Backdrop-02

Presse

KNDS-PM-2020-Logo

KNDS verzeichnet weiteres erfolgreiches Geschäftsjahr

14.06.2021

Der Wehrtechnik-Konzern KNDS, in dem Krauss-Maffei Wegmann (Deutschland) und Nexter (Frankreich) zum führenden europäischen Unternehmen für militärische Landsysteme, Munition und entsprechende Dienstleistungen zusammengeschlossen sind, legt für das Geschäftsjahr 2020 die wesentlichen Kennzahlen vor. In einem durch die Corona-Krise beispiellos geprägten Umfeld hat der Konzern 2020 bemerkenswerte Ergebnisse erzielt, die seine starke wirtschaftliche und finanzielle Position untermauern.

Bei 3,3 Milliarden Euro Auftragseingang erreichte der konsolidierte Auftragsbestand den Rekordwert von 10,6 Milliarden Euro. Zu den großen Aufträgen des Geschäftsjahres zählen das Midlife Upgrade für 322 FENNEK-Fahrzeuge des niederländischen Heeres, 24 LEGUAN-Brückenleger für die deutsche Bundeswehr, 42 JAGUAR-, 271 GRIFFON- und 364 SERVAL-Fahrzeuge im Rahmen des Scorpion- Programms, Support- und Serviceleistungen für die französische Armee sowie CAESAR-Geschütze für einen neuen Exportkunden.

Der Konzern erwirtschaftete einen Umsatz von 2,4 Milliarden Euro, während seine Belegschaft auf 8.270 Mitarbeiter wuchs.

„Wir haben 2020 alle unsere wirtschaftlichen Ziele erreicht oder übertroffen“, bewertet Frank Haun, CEO von KNDS, die Unternehmensleistung. „Darüber hinaus integrieren sich Nexter und KMW immer schneller und stärker zum gemeinsamen Schrittmacher für die wesentlichen Innovationen auf dem Gebiet der militärischen Landsysteme. Vor diesem Hintergrund sehen wir allerdings auch neue Herausforderungen. So werden beispielsweise die Haushalte unserer bedeutendsten Kunden erheblich durch die Folgen der Corona-Pandemie belastet, teilweise auf Kosten der Verteidigungsbudgets. Und innerhalb der Verteidigungsbudgets zeichnen sich erheblich steigende Ausgaben für die Luftrüstung ab, durch die wiederum dringend nötige Heeresvorhaben unter Druck geraten.“

Pressemitteilung herunterladen

Pressekontakt

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an

Dr. Kurt Braatz
Bereichsleiter Strategie und Unternehmenskommunikation

Tel.:  +49 89 8140-4521
Fax: +49 89 8140-4977
E-Mail: kurt.braatz (at) kmweg.de

Krauss-Maffei Wegmann GmbH & Co. KG
Krauss-Maffei-Str. 11
D-80997 München

Krauss-Maffei Wegmann, ein Unternehmen der deutsch-französischen Wehrtechnikgruppe KNDS, ist Marktführer in Europa für hochgeschützte Radund Kettenfahrzeuge. An Standorten in Deutschland, Brasilien, Griechenland, Großbritannien, Mexiko, Singapur, und den USA entwickeln, fertigen und betreuen mehr als 4.000 Mitarbeiter ein umfassendes Produktportfolio. Dies reicht von luftverladbaren und hochgeschützten Radfahrzeugen (MUNGO, AMPV*, DINGO, GFF4 und BOXER*) über Aufklärungs-, Flugabwehr- und Artilleriesysteme (FENNEK, GEPARD, Remote Controlled Howitzer 155, Panzerhaubitze 2000, DONAR* und AGM) bis hin zu Kampfpanzern (LEOPARD 1 und 2), Schützenpanzern (PUMA*) und Brückenlegesystemen. Dazu zählen auch Führungs- und Informationssysteme sowie fernbedienbare Lafetten mit Aufklärungs- und Beobachtungseinrichtungen. Zudem besitzt KMW weitreichende Systemkompetenzen auf den Gebieten ziviler und militärischer Simulation. Auf die Einsatzsysteme von KMW verlassen sich weltweit die Streitkräfte von über 50 Nationen.

* Gemeinschaftsvorhaben mit nationalen und internationalen Partnern Unless otherwise indicated, all products are registered trademarks of Krauss-Maffei Wegmann GmbH & Co. KG