TERRIER Gruppentransportfahrzeug

Flexibilität neu definiert

Die Kombination aus durchdachter Flexibilität bei hoher Transportkapazität und einer großen Anzahl an Variationsmöglichkeiten liefert die richtige Antwort auf die Einsatzbedürfnisse heutiger und zukünftiger Missionen der Streitkräfte.

Mit der konsequenten Umsetzung einer durchgängigen Schutzphilosophie auf handelsüblichen IVECO-Fahrgestellen kann eine Bandbreite von Fahrzeugen zwischen 5 und 18 Tonnen abgedeckt werden. Somit ergeben sich, trotz dieser unterschiedlichen Gewichtsklassen, erhebliche logistischen Vorteile bei der Nutzung und Instandhaltung der Fahrzeuge - an jedem Einsatzort der Welt.

Mit ihren geländegängigen Fahrgestell bietet die gesamte TERRIER-Familie herausragende taktische Mobilität im Einsatz. Ein für die jeweilige Gewichtsklasse optimales Schutzniveau trotzt dabei Bedrohungen durch Beschuss, Minen und Improvised Explosive Devices (IED).

Der multifunktionale, vollgeschützte Laderaum von ca. 7 bis 14 m3 Volumen eröffnet eine größtmögliche Flexibilität und Einsatzvielfalt. Mittels eines Baukastensystems ist es möglich, die unterschiedlichen Varianten mühelos zu konzipieren. Signifikant für alle Mitglieder der Fahrzeugfamilie ist die durchgehende Sicherheitszelle, die ein Höchstmaß an Schutz garantiert, sowohl für die Besatzung als auch für Ausrüstung und Gerät.

Durchdachte Sitz- und Türkonzepte machen die Fahrzeuge besonders als Mannschaftstransporter interessant.

  • Kombination von Schutz, Beweglichkeit und Transportkapazität
  • eingeführte und bewährte Fahrgestelle
  • Stehhöhe ca. 1,3 – 1,6 m
  • Nutzvolumen 7  – 14 m³
  • Nutzmasse ca. 1 – 4 t
  • Durchgang zwischen Fahrerhaus und Missionsraum
  • seitliche Zugangstüren hinter Fahrer- und Beifahrerbereich angeordnet, dadurch auch von Mannschaft nutzbar
  • Modularität für Rüstsätze
  • optional Reifendruckregelanlage
  • optional ABC Schutzbelüftung
  • optional Klimatisierung
  • Vorbereitet zur Aufnahme Waffenstationen FLW 100 und FLW 200