DINGO 2 Ambulanz

Sichere Versorgung - auch unter schwierigsten Bedingungen

Es zählt zu den wichtigsten Aufgaben von Sanitätern, auf dem Gefechtsfeld verwundete Soldaten schnellstmöglich zu bergen, einer Erstversorgung zu unterziehen und dann einer entsprechenden sanitätsdienstlichen Versorgung zuzuführen. Unter feindlichem Feuer riskieren sie dabei häufig ihr eigenes Leben. Der DINGO 2 leistet in seinen unterschiedlichen Ambulanzversionen einen entscheidenden Beitrag in der Verbesserung des geschützten Verwundetentransports.


Das Fähigkeitsprofil des DINGO 2 Ambulanz

Bis zu drei Verwundete können liegend oder vier Verwundete sitzend transportiert und medizinisch betreut werden.

  • Modularer Rüstsatzaufbau
  • Einfache und ergonomische Patientenaufnahme
  • Hohe Flexibilität im Feld: Transport von bis zu drei liegenden oder vier sitzenden Verwundeten
  • Einfache und ergonomische Verwundetenaufnahme
  • Innenhöhe: 1,35 m
  • Geschütztes Zellenvolumen: 11m3
  • Potential für Rüstsatzgewicht: 2t
  • Zul. Gesamtgeweicht: 12,5 t
  • Gleich hohes Niveau von Schutz und Mobilität wie bei allen DINGO 2


DINGO 2 Notfallfahrzeug

Mit dem DINGO 2 Notfallfahrzeug ist neben dem hochgeschützten Verwundetentransport erstmals auch die Isolierung, Behandlung und Verlegung kontaminierter Personen möglich.

  • Personenversorgungskammer
  • Modernste Notfallausstattung, dieauf den jahrzehntelangen Erfahrungenaus der flugmedizinischen Notfallversorgung basiert
  • Platz für zwei liegende Patienten
  • Geschütztes Zellenvolumen: 13m3

 

DINGO 2 HD Ambulanz

MIt dieser leistungsgesteigerten Variante steht die nächste Generation hochgeschützter, großvolumiger und sehr mobiler Fahrzeuge auf Basis der bewährten DINGO 2-Familie zur Verfügung.

  • Verwundetenversorgung
  • Platz für zwei liegende Patienten
  • Geschütztes Zellvolumen: 13m3
  • Innenhöhe: 1,63 m
  • Potential für Rüstsatzgewicht: 2,5 t
  • Zulässiges Gesamtgewicht: 14,5 t
  • Höhere Mobilität durch leistungsgesteigerten 6-Zylinder Motor mit vollautomatischem Getriebe


KMW: Durchgängige Ambulanz-Kompetenz aus einer Hand

Ob in unwegsamem Gelände oder unter schwierigen Gefechtsbedingungen: Ambulanzfahrzeuge von KMW bieten dasselbe Schutz- und Mobilitätsniveau wie vergleichbare Gefechtsfahrzeuge. Und das ist nur eines von vielen Beispielen, weshalb bereits zahlreiche alliierte Nutzerländer auf die Ambulanzkompetenz der drei Buchstaben KMW bauen. Schutz und Mobilität sind bei KMW nicht nur Worte. Es sind Kernkompetenzen, die in jedem Fahrzeugdetail stecken und den enormen technologischen Anspruch beweisen, den KMW an sich stellt - und die Sie in Ihren anspruchsvollen Einsätzen von uns erwarten. Dabei lassen sich Ambulanzsysteme von Krauss-Maffei Wegmann in unterschiedlichster Komplexität ausstatten und herstellen: vom reinen Bergetransport der Verwundeten bis hin zum mobilen Operationssaal.

Der DINGO 2 - Klassenbester

Der DINGO 2 gilt als sicherstes und bestgeschütztes Radfahrzeug seiner Klasse. Sein innovatives Sicherheitskonzept bietet seinen Insassen den höchstmöglichen Schutz vor Panzer- und Schützenabwehrminen, IEDs, Handfeuerwaffen sowie Splittern von Artillerie- und Mörsermunition. Darüber hinaus verfügt der DINGO 2 standardmäßig über einen Schutz gegen ABC-Kampfstoffe.

Eine Plattform - vielfältige Einsatzmöglichkeiten

Das Erfolgsgeheimnis des DINGO 2 beruht neben erstklassigen Schutz- und Mobilitätseigenschaften auf seinem variablen Ausrüstungskonzept. Es ermöglicht eine spezifische Ausstattung für aktuelle wie auch zukünftige Missionsprofile. Neben einer umfangreichen Auswahl an Ausstattungsmöglichkeiten lässt sich auch die Sicherheitszelle an die Bedürfnisse des Kunden anpassen. So wird die Zelle des Patrouillenfahrzeugs in unterschiedlichen Varianten für bis zu acht Insassen gefertigt. Die Großraumzelle verfügt über Türen an Seite und Heck und ist für unterschiedlichste Rüstsätze wie zum Beispiel Gefechtsstand, ABC-Aufklärung oder Ambulanz ausgelegt.

Hohe Leistungsfähigkeit. Geringe Lifecycle-Costs. Einfache Instandhaltung

Als hochmodernes Radfahrzeug ist der DINGO 2 nicht nur bestens für vielseitige Missionsprofile und extreme Geländebedingungen gerüstet, sondern auch für einen langlebigen wirtschaftlichen Einsatz. Seine Basis bildet ein militarisiertes UNIMOG-Fahrgestell. Es ermöglicht einen geringen Trainings- und Einweisungsaufwand für Fahrer wie auch Mechaniker. Von wirtschaftlichem Vorteil ist außerdem der wartungsarme, robuste Dieselmotor. Darüber hinaus bietet der KMW-Kundendienst einen weltweiten Fahrzeug-Service - auch direkt im Einsatzgebiet - und unterstützt bei der Ersatzteilversorgung. Somit ist jederzeit die volle Leistungsfähigkeit der Fahrzeuge sichergestellt.

Weltweit im Einsatz

Mit dem DINGO 2 hat Krauss-Maffei Wegmann eine überzeugende Antwort auf die vielfältigen weltweiten Bedrohungsszenarien entwickelt. Bereits mehr als 800 Fahrzeuge des leistungsfähigen Allschutz-Transporters sind für 6 Nationen unter Vertrag.