Modulare Nicht-Letale Schutzsysteme (MNLS)

Aktiver Schutz im Fahrzeugumfeld

Der Bedarf an nicht-letalen Schutzsystemen für den Fahrzeugnahbereich steigt bei Polizei-, Sicherheits- und militärischen Einsatzkräften weltweit. KMW-Lösungen basieren auf der Integration bzw. leichten Adaption bewährter Sprüh- und Impulsdrucksysteme an Fahrzeuge oder in bestehende Waffenstationen wie die FLW -Systeme. Somit wird eine hohe Zuverlässigkeit bei dauerhaft wirtschaftlichen Einsatz sichergestellt.

Effektivität
Das Modulare Nicht-Letale Schutzsystem (MNLS) ist auf allen Einsatzfahrzeugen adaptierbar. Es erzeugt einen mit Reizmitteln versetzten Sprühnebel und schafft somit Handlungsspielraum in Bedrohungssituationen. Die an allen Seiten angebrachten Sprühmodule können einzeln, sektional oder gemeinsam angesteuert werden. Durch die Verwendung von Einzelmodulen kann das MNLS individuell an die Fahrzeuggröße angepasst und einsatzbezogen auf- bzw. abgebaut werden.

Eine autarke Verwendung im Bereich des Lagerschutzes oder im Kontrollbereich von Objektzugängen ist ebenfalls möglich.

Das MNLS erlaubt:

  • Querschnittlich auf allen Rad- und Kettenfahrzeugen einsetzbar
  • Ausrüstbar mit unterschiedlichen Wirkmitteln wie z.B. OC, CN, CS sowie die Verwendung von Löschmitteln oder Farbzusätzen
  • Als autarke Lösung verfügbar
  • Verwendbar auch zur Brandunterdrückung
  • Wirkbereich: bis 5 m