Smart Camp Defence

Sichere Basis für erfolgreiche Einsätze

Smart Camp Defence ist ein innovatives, modulares und kosteneffizientes Feldlagerschutzsystem gegen Bedrohungen durch Mörser, Raketen und anderer Angriffe aus der Luft.

Kernstück des Systems sind vier bis sechs AGMs (Artillery Gun Module) oder PzH 2000. Im Verbund mit Aufklärungssystemen und einer wirkungsvollen Feuerleitung können die KMW-Artilleriesysteme anfliegende Bedrohungen mittels 155 mm Sprenggeschossen effektiv und bereits über weite Entfernungen neutralisieren sowie Feindkräfte durch Gegenfeuer bekämpfen.

Eigenschaften und Fähigkeiten des AGM

  • Unbemanntes und autonomes 155 mm/L52 Geschützmodul
  • Vollautomatisches Laden von Geschossen und Treibladungen
  • Überlegene Reichweite (bis zu 56 km) und Gebietsabdeckung
  • Multiple Rounds Simultaneous Impact (MRSI) Fähigkeit
  • Induktive Zünderprogrammierung
  • Built-In Test Equipment (BITE) System
  • C-RAM-fähig
  • Flexible Integration auf geeignete Ketten- oder Radfahrgestelle
  • Autonom in Navigation und Feuerleitung
  • Kampfbeladung von 30 Geschossen
  • Vollautomatisches Richten
  • Hohe Mobilität

Die PzH 2000
Die PzH 2000 ist das leistungsfähigste Rohrartilleriesystem der Welt und wurde als wesentliches Element für den Kampf der verbundenen Waffen entwickelt. Mechanisierte Operationen in einem hochtechnisierten Gefechtsfeld stehen dabei im Vordergrund des Einsatzes. Darüber hinaus ist die PzH 2000 ein anpassungsfähiges Waffensystem, das sowohl im konventionellen Einsatz wie auch in asymmetrisch geprägten Gefechten, z. B. in Afghanistan, zur indirekten Feuerunterstützung eingesetzt werden kann. Die PzH 2000 wird von vier NATO-Mitgliedsländern eingesetzt. Bisher wurden mehr als 330 Systeme von KMW produziert und ausgeliefert. Seit September 2006 wird die PzH 2000 von der Royal Netherlands Army im Gefecht genutzt. Gemeinsam mit den Kanadischen Streitkräften konnte die PzH 2000 u. a. während der Operation MEDUSA in Afghanistan ihre internationale Spitzenstellung beweisen.